Die Geschichte der Norkauer GmbH

Im Februar 1927 fasste Herr August Norkauer den Gedanken sich in der Fußbodenbranche Linoleum-Parkett-Steinholz-Farben selbstständig zu machen. In einer kleinen Kammer der elterlichen Wohnung Luisenstraße 49/1 wurde dann langsam der Gedanke verwirklicht. Der Vater war dagegen, er wünschte dass sein Sohn sich in der Nährmittelbranche betätigte, damit er später im elterlichen Geschäft arbeiten könne.

Der älteste Bruder, Professor Fritz Norkauer, unterstützte seinen jüngeren Bruder in dem von ihm gefassten Entschluss und so konnte schließlich doch nach mühsamen Kampf am 30. April 1927 die Frima A. Norkauer & Co gegründet und im Handelsregister eingetragen werden.

Es war schwer in den Räumen, in denen das elterliche Geschäft betrieben wurde, ein eigenes Geschäft aufzubauen. Der Vater war sehr streng und wollte seinem Sohn beweisen, dass er es alleine nicht schaffen könne, er versperrte ihm sogar das Telefon, um ihm die Spesen genau zu errechnen die in einem solchen Betrieb anfallen. Herr Norkauer musste erst das Telefonzehnerl zahlen, dann wurde das Schloss geöffnet.

Bis 2000 waren unsere Werkstätten wie Näherei, Polsterei, Lager und Büro am Norkauer Platz in der Stadt am Norkauer Platz.

Aufgrund der Parkplatzproblematik und der Anlieferungen der Ware sind wir 2000 mit den oben genannten Gebieten an den Innsburcker Ring in den Süd-Osten Münchens gezogen. Der Verkauf/ Laden ist erst 2009 auch raus gezogen.

zur Historiengalerie

Unser Team